Kaffeespezialitäten Titelbild
Gourmet-Foods,  Schon gewusst...?

Kaffeewelt: Genuss der Kaffeespezialitäten

Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2020

Im letzten Teil unserer Kaffeewelt widmen wir uns den zahlreichen Kaffeespezialitäten. Denn neben dem klassischen schwarzen Kaffee gibt es mittlerweile zahlreiche Spezialitäten, von denen wir dir nun fünf vorstellen möchten!

1. Café Cremè: Der cremige Liebling

Die erste Kaffeespezialität die wir dir vorstellen möchten ist der sogenannte Café Cremè. Diese Kaffeespezialität ist neben dem traditionellen Filterkaffee und dem Café Americano, die beliebteste Variante des puren schwarzen Kaffees. Der Café Crème bzw. Caffè Crema kommt ursprünglich aus der Schweiz und ist eine große Tasse Kaffee, welche nach der Espressomethode zubereitet wird. So wird hier kein Filter genutzt, sondern unter Druck zubereitet. Alternativ wird der Café Crème auch als Schümli bezeichnet. Um einen geeigneten Café Crème zuzubereiten ist es wichtig, dass das Wasser unter hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst wird, damit die charakteristische Crema entsteht. Deshalb wird er traditionell in der Espressomaschine oder in einem Kaffeevollautomaten hergestellt.

Dennoch unterscheidet sich die Zubereitung des Café Crème von der eines Espressos: Die Bezugszeit von etwa zwanzig bis dreißig Sekunden, sowie die Menge an Kaffeemehl sind zwar gleich, für einen Café Crème wird allerdings viermal so viel Wasser durch das Kaffeemehl gepresst. Der Café Cremè ist dabei nicht einem Café Americano gleichzusetzen, da dieser im Gegensatz zum Café Crème aus einem normaler Espresso besteht, der später lediglich mit heißem Wasser gestreckt wird. Manchmal gibt man den fertig gebrühten Espresso für einen Caffè Americano auch direkt in eine Tasse, die schon mit Heißwasser gefüllt ist.

Kaffeespezialität Café Cremè
Café Cremè

2. Espresso: Der kleine Kräftige

Die zweite Kaffeespezialität, welche wir dir präsentieren möchten ist der Espresso. Jeder kennt ihn, sei es als Abschluss nach einem leckeren Abendessen oder gelegentlich mittags auf der Arbeit, um aus einem Motivationstief zu kommen. Der Espresso ist vor allem in südeuropäischen Ländern wie Italien oder Spanien sehr beliebt. Ein guter Espresso zeichnet sich durch ein sehr intensives Aroma aus, welches stark und kräftig in die 25ml gepresst wird! In Deutschland trinken rund 20% der Kaffeetrinker gerne einmal am Tag den kleinen Kräftigen. Am besten zubereiten kannst du den Espresso natürlich mit einer Siebträgermaschine, aber auch viele Vollautomaten schaffen es dir einen köstlichen Espresso zuzubereiten. Interessant ist auch der Fakt, dass Espresso nicht wie von vielen gedacht etwas mit Schnelligkeit zu tun hat, sondern vom italienischen Verb „esprimere“ abgeleitet wird, was für das Ausdrücken eines Gefühls oder einer Meinung steht. Ein Espresso ist demnach ein eigens bzw. explizit für den Gast zubereitetes Getränk. Daher hat ein „x“ im Espresso auch nichts verloren ;)!

Kaffeespezialität Espresso Kaffeewelt
Espresso

Du möchtest tiefer in die Kaffeewelt einsteigen? In unserem Artikel zum Unterschied von Arabica und Robusta Bohnen erfährst du mehr rund um das schwarze Gold!

3. Cappuccino: Der Starke mit Milchschaumhaube

Die dritte Kaffeespezialität die wir dir vorstellen möchten ist der sogenannte Cappuccino! Der Cappuccino ist eine Kaffeespezialität aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum. Serviert wird die beliebte Kaffeevariation aus Italien normalerweise in speziellen, dickwandigen Cappuccino-Tassen. Ein klassischer Cappuccino enthält zu gleichen Teilen Espresso, Milch und Milchschaum. Für die perfekte Zubereitung musst du zuerst einen einfachen Espresso zubereiten (wenn es stärker sein soll gehen natürlich auch zwei) und gibst diesen in deine vorgewärmte Tasse. Im Anschluss gießt du die aufgeschäumte Milch darüber, sodass eine Milchschaumhaube erhalten bleibt und der Espresso nicht mehr sichtbar ist. Geübte Barista schaffen es durch perfekt temperierte und geschäumte Milch so tolle Formen, wie Herzen oder andere Motive mit dem Schaum herzustellen – auch Latté Art genannt-, um dem Kaffeeerlebnis für den Kunden das gewisse Etwas zu verleihen. Der Cappuccino ist mit ca. 35% einer der Lieblinge bei den deutschen Kaffeetrinkern, am liebsten wird er mit einem Gebäck in Form eines Kekses oder auch Cantuccini getrunken.

Kaffeespezialität Cappuccino mit Latte Art
Cappuccino

4. Latte Macchiato: Der große Fleckige

Die vierte Kaffeespezialität ist der Latte Macchiato. Der Latte Macchiato ist eine Kaffeespezialität aus Espresso und heißer Milch mit einer kleinen Schaumkrone. Ein Latte Macchiato wird in einem hohen Glas serviert, sodass die typischen Schichten aus Milch, Kaffee und Milchschaum zu erkennen sind. Diese Dreiteilung entsteht dadurch, dass der Espresso heißer ist als die Milch und wenn langsam in das Glas gegossen, sich dieser zwischen Milch und dem Milchschaum absetzt! Um diese Kaffeespezialität zu Hause zuzubereiten benötigst du ein hohes Glas in welches du deine geschäumte Milch hineinschüttest. Im Anschluss daran, lässt du einen Espresso in das Glas laufen, um die schöne Dreiteilung zu erreichen. Der Latte Macchiato und der Cappuccino bestehen zwar beide aus den gleichen Zutaten, die Mengenverhältnisse von Milch, Espresso und Milchschaum unterscheiden sich jedoch, da der Latte Macchiato wesentlich mehr Milch enthält. Wegen des größeren Milchgehalts eignet sich der Latte Macchiato insbesondere als Mittagskaffee oder für Kaffeeliebhaber, die eine sanftere Kaffeespezialität bevorzugen! 22% der deutschen Kaffeetrinker wählen den Latte Macchiato, als ihren favorisierte Kaffeespezialität!

Kaffeespezialität Latte Macchiato mit Dreifachschichtung
Latte Macchiato

5. Dalgona Kaffee: Der süße Neuling aus Südkorea

Die fünfte Kaffeespezialität die wir präsentieren möchten ist der sogenannte Dalgona Kaffee. Diese Kaffeespezialität ist eine ganz neue Kreation aus Südkorea. Beim Dalgona Coffee handelt es sich um eine Art umgedrehten Cappuccino: Die Milch befindet sich unten, der Kaffeeanteil folgt oben. Diese Kaffeespezialität wird jedoch mit Instant-Kaffee zubereitet, weil nur so der schöne Schaum beim Aufschlagen mit heißem Wasser entstehen kann. Im Originalrezept kommen außerdem pro Tasse zwei Esslöffel Zucker in den Kaffeeschaum. Wegen des Zuckers und des hohen Kaloriengehalts wurde diese Kaffeespezialität nach einer Karamellsorte aus der Stadt Dalgona benannt. Der Dalgona Kaffee eignet sich sehr gut als Eiskaffee, indem einfach ein paar Eiswürfel in das Glas gegeben werden.

Dalgona Kaffee aus Südkorea
Dalgona Kaffee

Du möchtest neben Feinkost auch tolle Restaurants aus der Region kennenlernen, dann schau doch in unseren Restaurantempfehlungen vorbei! Schon gewusst? Neben Restaurantempfehlungen bieten wir auch noch interessante Café- & Barempfehlungen. Schau dort gerne auch vorbei!

Falls Dir unser Blog und unsere kulinarischen Empfehlungen gefallen haben, dann besuche uns doch auf Facebook und folge uns auf Instagram! Dort erfährst du direkt, wenn wir hier wieder neue leckere Beiträge veröffentlichen!

Dir hat unser Beitrag geholfen und du möchtest deine Freunde daran teilhaben lassen? Dann teile unseren Artikel gerne auf Social Media!

  • Ich bin Zoran und einer der Gründer von Rhein-Gourmet. Meine Leidenschaft für die Gastronomie entwickelte sich durch zahlreiche Tätigkeiten im Service und der Hotellerie. Hierbei suche ich für dich nach den leckersten Restaurants, Bars und Cafés in Mainz und im Rhein-Main-Gebiet. Bei Rhein-Gourmet bin ich zuständig für Finanzen, Instagram, die kreativen Designs auf unseren Social-Media-Kanälen und die Redaktionsplanung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.