Winzerfamilie Ruzycki vom Klostermühlenhof
Gourmet-Drinks,  Weingüter

Weingut Klostermühlenhof – Familie Ruzycki aus Hahnheim

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2020

[Werbung]

Tradition und Innovation – so lautet das Motto des Weingut Klostermühlenhof aus Hahnheim! Wir durften neulich eine leckere Selektion an Weinen verkosten und möchten euch nun das familiengeführte Weingut mit den tollen Weinen aus Rheinhessen vorstellen!

Die Geschichte vom Weingut Klostermühlenhof

Der Klostermühlenhof in Hahnheim entstand im 12. Jahrhundert als Mönche des Zisterzienser-Klosters Eberbach Land für einen landwirtschaftlichen Gutskomplex erschlossen. Dieser beinhaltete auch eine Mühle – das jetzige Weingut Klostermühlenhof. Seit 1899 ist der Klostermühlenhof nun in familiären Besitz und wurde bereits vom Ururgroßvater von Jan und Thilo Ruzycki als gemischter Landwirtschaftsbetrieb für Wein-, Obst- und Ackerbau betrieben. Mit dem Wandel der Zeit spezialisierte sich das Weingut ausschließlich auf die Herstellung von hochwertigen Sekten und Weinen. Das Besondere am Weingut Klostermühlenhof ist, dass es von einer Drei-Familien-Generation geführt wird. Dies sorgt neben dem täglichen Trubel auch für ein weitläufiges Fachwissen in Bezug zur Weinherstellung und gibt Raum für zahlreiche Ideen und Innovationen!

Federführend betrieben wird der Klostermühlenhof von den Brüdern Thilo und Jan Ruzycki. Die Brüder führen das Weingut nun bereits in vierter Generation und erhalten Unterstützung von ihrem Vater Horst Ruzycki und Ihren Frauen, Judith Kraus und Simone Ruzycki, welche den beiden Winzern unterstützend zur Seite stehen!

Weinanbau des Weingutes aus Hahnheim

Das Weingut Klostermühlenhof bewirtschaftet 16 Hektar der Weinberge in Hahnheim entlang der Selz, in der Nähe von Nierstein. Viel Sonne und ein fast schon mediterranes Klima ermöglichen den Anbau von wunderbaren Trauben. Der Familie liegt dabei umweltschonendes und den Boden erhaltendes Arbeiten sehr am Herzen! So legt die Winzerfamilie auch viel Wert darauf zusätzliches, unterstützendes Saatgut zu pflanzen, um den natürlichen Bodenerhalt zu unterstützen.

Für die Düngung legt die Familie Ruzycki ihren Schwerpunkt auf biologische Düngemittel in Form von Produktionsresten wie Hefe und Trester oder auch den Rebenschnitt, welcher so ökologisch-nachhaltig verwertet werden kann.

Weingut Klostermühlenhof Hahnheim

Liebfraumilch RELOADED – Ein Cuvée in neuem Gewand!

  • feinherb
  • Jahrgang 2018
  • 12.0% Alkohol

Der erste Wein den wir verkosten durften war die Liebfraumilch Reloaded. Bekannt wurde Sie als Exportschlager und die Qualität litt mächtig darunter. Nun ist es Zeit für eine Renaissance der Liebfraumilch, die eben nicht süß und billig sein muss, wie das Weingut Klostermühlenhof zeigt.

Hier erwartet euch ein traumhaft riechender Cuvée aus Müller-Thurgau, Bacchus und einem Spritzer Sauvignon Blanc, welcher direkt nach dem Öffnen seinen süßlich-fruchtigen Duft verbreitet. Mit einem Restzuckergehalt von 19,9g/l ist der Liebfraumilch Reloaded ein sehr süßlich-feinherber Wein, welcher fruchtig riecht und im Gaumen ein Feuerwerk von süßlichen Mango- und Pfirsichnoten hinterlässt. Im Abgang schmeichelt eine angenehm-milde und samtige Säure dem Gaumen. Für uns definitiv ein außergewöhnlicher Wein aus Hahnheim, welcher schneller leer ist als einem lieb ist und aufgrund des hohen Zuckergehalts mit Vorsicht zu genießen ist :)!

Der Chardonnay – Ein Ausflug nach Frankreich

  • trocken
  • Jahrgang 2018
  • 14,0% Alkohol

Als kompletten Gegenspieler durften wir vom Weingut Klostermühlenhof den 2018er Chardonnay probieren, welcher im August 2020 mit der goldenen Kammerpreismünze ausgezeichnet wurde. Im Gegensatz zur Liebfraumilch handelt es sich beim Chardonnay um einen sehr trockenen Weißwein mit einem Restzuckergehalt von lediglich 1,6g/l. Dieser Kontrast wird auch im Gaumen deutlich. Der Chardonnay entfaltet eine subtile Note von Äpfeln und Vanille, im Abgang ein präsenter Wein mit einer leichten Rauchnote. Der Chardonnay ist allerdings auch vom Alkoholgehalt deutlich kräftiger und schlägt mit 14,0% Alkoholgehalt zu Buche. Aufgrund seiner Würze und der Stärke können wir den Chardonnay daher eher zu herzhaftem Fleisch oder einer deftigen französischen Käseplatte empfehlen! Für den Wein zwischendurch hingegen setzen wir dann eher auf die Liebfraumilch!

Chardonnay vom Weingut Klostermühlenhof

Fazit zu den Weinen des Weinguts Klostermühlenhof aus Hahnheim

Die Weinselektion, die wir vom Klostermühlenhof aus Hahnheim erhalten haben war für uns neu und sehr abwechslungsreich. Wir haben aus diesem Grund zwei totale Gegensätze für unsere Empfehlung ausgewählt. Von beiden Weißweinen, sowohl der Liebfraumilch, als auch dem Chardonnay sind wir absolut überzeugt. Beide Weine schaffen es auf ihre Art und Weise ein Geschmackserlebnis zu hinterlassen, bei dem jeder Weinliebhaber seine Freude hat.

Wenn wir uns dennoch für einen Favoriten entscheiden müssten, so würden wir die sanfte, feinherbe Liebfraumilch bevorzugen, da diese uns durch ihre samtige Leichtigkeit überzeugen konnte. Der Chardonnay hingegen benötigt unserer Meinung nach stets einen Gegenspieler in Form eines deftigen Hauptgangs oder einer facettenreichen Käseplatte.

Klostermuehlenhof LogoKontakt zum Klostermühlenhof-Ruzycki in Hahnheim
Website/shop:https://www.klostermuehlenhof.de/shop/
Telefonnummer: 06737 7158620
E-Mail:weingut@klostermuehlenhof.de 
Mehr Infos und Impressionen
findet ihr hier:
Facebook | Instagram
Schau doch vorbei oder bestelle nun
deine Weinselektion via Mail oder Telefon!
Dein Zoran und Moritz

Dieser Blogartikel ist ein gesponsorter Beitrag. Wir empfehlen jedoch grundsätzlich nur, was uns auch wirklich überzeugt!

Du möchtest neben Weingütern auch tolle Restaurants aus der Region kennenlernen, dann schau doch in unseren Restaurantempfehlungen vorbei! Schon gewusst? Neben Restaurantempfehlungen bieten wir auch noch interessante Café- & Barempfehlungen. Schau dort gerne auch vorbei!

Falls Dir unser Blog und unsere kulinarischen Empfehlungen gefallen haben, dann besuche uns doch auf Facebook und folge uns auf Instagram! Dort erfährst du direkt, wenn wir hier wieder neue leckere Beiträge veröffentlichen!

Dir hat unser Beitrag geholfen und du möchtest deine Freunde daran teilhaben lassen? Dann teile unseren Artikel gerne auf Social Media!

  • Ich bin Zoran und einer der Gründer von Rhein-Gourmet. Meine Leidenschaft für die Gastronomie entwickelte sich durch zahlreiche Tätigkeiten im Service und der Hotellerie. Hierbei suche ich für dich nach den leckersten Restaurants, Bars und Cafés in Mainz und im Rhein-Main-Gebiet. Bei Rhein-Gourmet bin ich zuständig für Finanzen, Instagram, die kreativen Designs auf unseren Social-Media-Kanälen und die Redaktionsplanung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.